Close

Über uns

Eine Nahaufnahme einer Babyhand, die einen Daumen umgreift.

Hier finden Sie alles Wissenswerte über uns.


Hier finden Sie alles Wissenswerte über uns.


Informationen

  • Die Independent Living – Kindertagesstätten für Brandenburg gGmbH wurde am 21. Juni 2001 gegründet.
  • Bei uns arbeiten circa 88 Mitarbeiter/-innen mit Mehrfachqualifizierungen in vier Einrichtungen im Stadtteil Hohenstücken.
  • Wir verstehen uns als Bildungseinrichtung für Kinder, Eltern und Mitarbeiter.
  • Die Konzepte unserer Kindertageseinrichtungen gestalten sich nach den Maßgaben des Brandenburgischen Bildungsprogramms.
  • Das spezifische Profil jeder Kindertageseinrichtung orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und ihren Familien.
  • Unsere Standards finden Sie hier.

 

  • Den Blick auf ein Kinderbuch in der Egoperspektive
  • Drei Kinder spielen auf dem Spielplatz
  • Drei Kinder unterhalten sich
  • Ein Kind drückt sich die Nase am Fenster platt
  • Ein Mädchen zeigt ihr neues Outfit
  • Ein kleiner Junge in Siegerpose
  • Eine kleine Gruppe Kinder auf dem Klettergerüst
  • Zwei Kinder schauen sich ein Buch an

 

Sprach-Kitas

Teilnahme am Bundesprogramm „Sprach-Kitas:
Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Die Kita „Menschenskinder“ und das Kinderhaus „Mittendrin“ nehmen seit dem 01.01.2016 am Bundesprogramm teil.

Schwerpunkte des Bundesprogrammes sind alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien.

  1. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung
    Kinder erlernen Sprache in anregungsreichen Situationen aus ihrer Lebens- und Erfahrungswelt. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt die natürliche Sprachentwicklung. Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um die Kinder in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.
  2. Inklusive Pädagogik
    Vielfalt und Verschiedenheit sind eine Bereicherung im Kita-Alltag: Diesen Wert erkennen die pädagogischen Fachkräfte in den Sprach-Kitas und nutzen ihn im Alltag. Die Vielfalt eröffnet zahlreiche Sprachanlässe und trägt so zu einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung bei.

  3. Zusammenarbeit mit Familien
    Eine vertrauensvolle und willkommen heißende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien ist notwendig, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten. Denn Sprachbildung findet zuerst durch Eltern und Familie statt. Die Sprach-Kitas begleiten die Eltern, wie Sie auch zu Hause ein sprachanregendes Umfeld schaffen können.

    Begleitung durch eine Fachkraft für Sprachbildung- und Förderung.

Kompensatorische Sprachförderung

Verordnung zur Durchführung der Sprachstandsfeststellung und kompensatorischen Sprachförderung

Sprachfestförderverordnung (SfFV) vom 03.08.2009 auf Grundlage des Brandenburgischen Schulgesetzes §37 Absatz 2 vom 02.08.2002:

  • Ab 24 Monate im Kita-Alltag auf der Grundlage der „Meilensteine der Sprachentwicklung“;
  • Im Vorschulalter die „Wespe“- und „Kiste“-Tests zur Sprachstandfeststellung;
  • Die Sprachstandfeststellung benötigen alle Eltern zur Schuluntersuchung ihres Kindes.

Mehrförderung (SGB II § 35a)

  • Gemeinsame Bedarfserfassung durch besonders qualifizierte Mitarbeiter, Eltern und externen Fachkräfte
  • eine Mehrförderung ist innerhalb der Kita ab 0,5 Std. täglich möglich
  • grundlegendes Prinzip ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Familien

Familienbildungskurs „FuN“ und „FuN“-Baby

Wird hier angeboten

„Fun“ = Familie und Nachbarschaft

Durch das Programm wird ein gemeinsamer Lern- und Erfahrungsort für Eltern mit ihren Kindern geschaffen. Ein Programm, das Spaß macht und Familien hilft.

Inhaltlich geht es um die Stärkung des inneren Zusammenhalts der Familie und die Stärkung der Familie in ihrem sozialen Umfeld. Die Kurse werden durch besonders qualifizierte Mitarbeiter/-innen begleitet.

 

„FuN“-Baby

  • Ausschließlich für Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahre
  • Neue Termine voraussichtlich 2018

Verlängerte Öffnungszeiten

Wird hier angeboten

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern, haben wir familienfreundliche Öffnungszeiten. Für berufstätige Eltern mit außergewöhnlichen Arbeitszeiten und Pendlern bieten wir erweiterte Öffnungszeiten in den Morgen- und Abendstunden an:

Mo.–Fr. 05:00–21:00 Uhr
Sa. 05:00–16:30 Uhr

Klingende Kita

Wird hier angeboten

Schon früh wird der Grundstein für ein gelingendes Lernen gelegt. Der musischen Förderung der Kleinsten kann daher gar nicht genug Bedeutung beigemessen werden. In Kitas wird mit dieser Initiative ein Angebot für „mehr musische Bildung“ unterbreitet.

Wir sind eine durch die Musikschule zertifizierte Kita.

Unser Ziel:

  • tägliche musikalische Umrahmung des Kita-Alltages für alle Kinder ab drei Jahren mit einfachen Reimen und Liedgut sowie körperliche Bewegung zu Spielen
  • monatliche Begleitung und Anleitung durch Mitarbeiter/-innen der Musikschule

Haus der kleinen Forscher

Wird hier angeboten

Kinder bringen von Anfang an Forschergeist mit. Mit der Methode des Forschungskreises hilft die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ dabei, die Kinder in ihrem Prozess des Erkenntnisgewinns zu unterstützen.

Was ist „Haus der kleinen Forscher“?

  • befördert eine fragend-forschende Haltung bei Kindern
  • gibt Mädchen und Jungen die Chance, eigene Talente und Potenziale in den MINT- Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technologie) zu entdecken
  • legt den Grundstein für einen reflektierten Umgang mit technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung

Wir sind eine durch die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“-zertifizierte Kita.

Kooperation mit einer Grundschule

Kita „klein & GROSS“

  • Mittagessen der Hortkinder in der Zeit von 11:30 bis 13:00 Uhr
  • Teilnahme an den AG der Schule
  • Teilnahme der Erzieher/-innen an den Elternversammlungen der Schule und umgekehrt
  • gemeinsame Projekte, z. B. Märchenwoche, Sportfest
  • frühzeitige Schnupperstunden der Vorschulkinder im laufenden Schulalltag
  • Nutzung der Turnhalle für die Kita-Kinder
  • Hausaufgabenbetreuung durch Lehrer/-innen und Erzieher/-innen

 
Kinderhaus „Mittendrin“

Die Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Busch-Schule wird als gut und im gegenseitigen Austausch positiv bewertet. Die Kinder der ältesten Gruppe besuchen im Jahr vor der Einschulung die Schule, nehmen an Schnupperunterrichtstagen teil, lernen Lehrer/-innen und den Schulweg vom Hort zur Schule kennen.

Zur Sicherung eines reibungslosen Kommunikation- und Informationsflusses gibt es feste Ansprechpartner/-innen in der Schule und im Hort.

 

Kinderhort „Entdeckerfreunde“

Eine Kooperationsvereinbarung mit der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule ist geplant.

Hausrundgang

Kita „klein & GROSS“

Interessierte Eltern werden zu einem Hausrundgang eingeladen, bevor es zu einer Anmeldung im Haus kommt.

Termine sind telefonisch unter (03381) 730 05 50 bei der Einrichtungsleiterin zu erfragen.

 

Kinderhort „Entdeckerfreunde“

Interessierte Eltern werden zu einem Hausrundgang eingeladen, bevor es zu einer Anmeldung im Haus kommt.

Termine sind telefonisch unter (03381) 209 94 80 bei der Einrichtungsleiterin zu erfragen.

 

Kita „Menschenskinder“

Im Rahmen der Erziehungspartnerschaft können Eltern, die sich für die Kita interessieren, an Hausführungen teilnehmen. Diese werden von Erzieherinnen aus der Krippe angeboten. Die Termine werden dazu gemeinsam mit den Eltern telefonisch unter (03381) 730 04 64 vereinbart.

 

Kinderhaus „Mittendrin“

Für an einem Kitaplatz interessierte Eltern vereinbaren wir individuelle Termine. Die Eltern haben die Möglichkeit die Kita kennen zu lernen und Fragen zu stellen.

Eine telefonische Terminvereinbarung erfolgt mit der Einrichtungsleitung unter (03381) 730 05 10.

Schnupperstunde

Wird hier angeboten

Eine Schnupperstunde innerhalb der Kita-Abläufe für an der Kita interessierte Eltern findet monatlich mittwochs von 15:00 bis 16:00 Uhr in den Bereichen Kinderkrippe und Kindergarten statt.

  • Kinder lernen neue Umgebungen kennen.
  • Zeit für erste Fragen der Eltern während die Abläufe erlebt werden.

Spielgruppe

Wird hier angeboten

Die Spielgruppe für Eltern und Interessierte findet im Rahmen der Erziehungspartnerschaft immer donnerstags von 15:15 bis 16:15 Uhr in den Räumen der Krippe Einheit Blau statt. Ein positiver Effekt ist, dass der Eingewöhnungsprozess für die Kinder und Eltern erleichtert wird.

Elternsprechstunden

Elternsprechstunden finden ein mal monatlich von 15:00 bis 16:00 Uhr und bei Bedarf in den Bereichen Kinderkrippe, Kindergarten und Hort statt. Hier haben Eltern die Möglichkeit bei Anregungen die Erzieher/-innen anzusprechen bzw. kurzfristige Fragen zu klären.

Hausaufgabenbetreuung

Kinderhort „Entdeckerfreunde“

Hier finden Sie unser Hausaufgabenkonzept.

 

Kita „klein & GROSS“

In der Zeit von 12:30 bis 14:30 Uhr findet eine Hausaugabenbetreuung durch Erzieher/-innen und Lehrer/-innen der Grundschule statt.

Der Schwerpunkt liegt hierbei nicht auf der Vollständigkeit bzw. „Richtigkeit“ der Hausaufgaben – vielmehr wird hierbei gemeinsam erkannt, ob und in welchem Maße der vermittelte Unterrichtsstoff verstanden und angewandt werden kann und wo die Lehrer weiter ansetzen werden.

„Nicht verstandene“ Hausaufgaben werden mit Informationen an die Lehrerin oder den Lehrer abgebrochen.

 

Kita „Menschenskinder“

Alle Schulkinder, die unseren Hort besuchen, haben die Möglichkeit selbstbestimmt zu entscheiden, wann sie ihre Hausaufgaben innerhalb eines Zeitrahmens erledigen.

Der ruhig gelegene Hausaufgabenraum innerhalb des Hortbereiches ist täglich von 13:15 bis 15:15 Uhr geöffnet. Ein/-e Horterzieher/-in ist während dieser Zeit und je nach Bedarf Ansprechpartner/-in für die Jungen und Mädchen.

 

Kinderhaus „Mittendrin“

Im Hausaufgabenraum können die Kinder ihre Hausaufgaben möglichst selbständig erledigen. Dabei steht ihnen ein ruhiger Raum mit individuellen Materialien zur Bewerkstelligung der Aufgaben sowie ein/-e Ansprechpartner/-in zur Verfügung.


Loading...
Loading...